Familie

Seit 2009 bewirtschaften wir - Roman und Barbara Rüdemann-Bigler mit Elias und Anna - den Bauernhof in Trimstein. Anfangs 2013 stellten wir auf biologische Produktion nach den Bio-Suisse-Richtlinien (Knospe) um. Seit 2018 bewirtschaften wir vom neuen Betriebszentrum in Ueberstorf aus auch den Hof in Trimstein.

 

Draussen aktiv sein - der Umgang mit den Tieren und die Pflege der Wiesen sowie Ackerbaukulturen - ist für uns ein Privileg. Nachhaltigkeit und Sorgfalt sind uns dabei sehr wichtig.



Christa Schneider-Bigler ist die Schwester  von Barbara und für die Verarbeitung aller Früchte, die es auf dem Hof gibt, verantwortlich. In ihrer Küche zaubert sie schmackhafte Fruchtaufstriche, leckeren Sirup und andere Köstlichkeiten. Beim Fleischverkauf ist sie zur Stelle sowie auch bei Apéros und anderen Events.

Tomasz Wieleba - unser Mitarbeiter mit dem handwerklichen Geschick. Neben der Arbeit auf dem Feld und im Stall ist er mit Begeisterung bei allen Bau- und Renovationsprojekten dabei. Ab und zu hilft er auch als Kindermädchen oder Gärtner.

Melanie Schori - absolviert bei uns ein Praktikum. Mit Herzblut und Freude ist sie bei der Sache und im Haushalt und Garten wie auch im Stall und auf dem Feld einsetzbar. Unserer Kinder freuen sich immer auf Melanies Arbeitstage. Anna ist ihre kleine Assistentin und weicht kaum von ihrer Seite. 

Tiere

Auf unserem Hof lebt eine Angus-Mutterkuhherde. Die natürlich hornlosen Kühe stammen ursprünglich aus Schottland. Besonders wegen dem qualitativ hochstehenden, fettarmen Fleisch, sind diese schwarzen Rinder fast überall auf der Welt anzutreffen. Hin und wieder «leuchtet» ein braunes Kälbchen oder Rind aus der schwarzen Herde. - Auch ein Angus? Ja, es gibt auch eine braune Angus-Linie, die allerdings viel seltener ist.

 

Wir sind Mitglied im Verein Mutterkuh Schweiz und setzen die Richtlinien «Natura-Beef» um.

 

In Ueberstorf halten wir zudem Mastpoulet. Als Küken kommen sie zu uns. Zuerst leben sie in zwei Gruppen im warmen Aufzuchtstall. Wenn sie ungefähr 20 Tage alt sind, siedeln wir die Küken in die zehn Hühnerhäuschen um, wo sie täglich ins Freie gehen können und keck und munter ihre Umgebung erkunden.

 


Felder

Mais, Winterweizen, Sonnenblumen, Hafer, Sommerweizen, Roggen, Saatkartoffeln, Hirse, Urdinkel. - Eine grosse Vielfalt verschiedener Ackerbaukulturen gedeiht auf unseren Feldern. Sinnvolle Kulturfolgen und die bodenschonende Bewirtschaftung sind uns wichtig.

 

Wir produzieren biologisches Saatgut, sowie Bio-Speisegetreide.

 

Natürlich ernten wir auch Heu und machen Silage für die Kühe. Alles Futter für die Angusherde stammt vom eigenen Hof.

Mit einem Biotop, Hecken, Steinhaufen, Asthaufen, Kopfweiden, einem Hochstamm-Obstgarten und einer neu gepflanzten Kirschbaum-Allee bieten wir auf unserem Hof eine Fülle ökologisch wertvoller Verstecke und Nahrungsquellen für Vögel, Insekten, Eidechsen, Rehe sowie Raubtiere wie Marder und Füchse.


Wald

Zu unserem Landwirtschaftsbetrieb gehört auch Wald. Mit dem gewonnen Brennholz heizen wir sowohl in Trimstein als auch in Ueberstorf alle Wohneinheiten.